Hygienic Design

Neuer Hygienestandard im Maschinenbau

 

Unter Hygienic Design (hygienisches Design) ist die reinigungsgerechte Gestaltung von Bauteilen, Komponenten und Produktionsanlagen zu verstehen.

Quelle: Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Heutzutage wird der Begriff „Hygienic Design“ fälschlicherweise oft nur mit den Begriffen „Lebensmittelsicherheit“ und „Produkthaftung“ assoziiert. Die Anforderungen im Nahrungsmittelbereich bestehen darin Maschinen, Anlagen und Komponenten im Hygienic Design anzufertigen. Das Ziel liegt darin, durch konstruktive Gestaltungsprinzipien der Komponenten diverse Schwachstellen zu vermeiden, die hygienebezogene Gefährdungen begünstigen. Diese können biologische, chemische oder physikalische Ursachen haben. Ein zentraler Punkt des hygienischen Designs liegt in der einfachen Reinigbarkeit der Materialien, Oberflächen und konstruktiven Elemente.

 

Und genau das hat uns dazu veranlasst an einigen Maschinenteilen unserer Bügelverschließmaschinen erneut den Zeichenstift anzusetzen, um diese auf ein noch höheres Level für Hygienedesign zu heben. In erster Linie betrifft diese Optimierung Führungselemente wie beispielsweise den Einlaufstern, den Hauptförderstern, den Auslaufstern, das Mittelteil und die Außenführungen. Neben einer Umstellung bei der Farbauswahl der Kunststoffkomponenten (von schwarz auf naturweiß), wurden auch die Oberflächen, Verschraubungen und Befestigungen vollständig überarbeitet.

 

Mit der stetigen hygienischen Weiterentwicklung unserer Ausrichteinheit konnten wir in puncto Maschinensauberkeit die Messlatte noch höher legen. Im Vordergrund stand die offene Bauweise, welche den Zugang während der Reinigung erheblich erleichtert. Dieses Konzept der offenen Bauart wurde nun bei den Elementführungen angewandt und überarbeitet. Auch hier sind die Führungsteile offener gestaltet und aus weißem Spezialkunststoff gefertigt. Durch den Farbumstieg kann visuell schneller kontrolliert werden wie stark die jeweilige Verschmutzung tatsächlich ist. Außerdem wurden die Kunststoffteile der Außenführungen abgerundet, um ein Abfließen zu gewährleisten.

 

Unsere Bügelverschließer ab einer Maschinengröße von BV8 besitzen einen gewölbten und elektropolierten Maschinentisch (Arch-Table) um ein automatisches Ablaufen von Flüssigkeiten zu gewährleisten. Diese Verbesserungen reihen sich in eine lange Liste von Hygieneoptimierungen die wir bisher bei unseren Bügelverschließmaschinen in den letzten Jahren durchgeführt haben.

 

Fotos

(Auf Fotos klicken für eine größere Ansicht)